Folgen Sie uns!
00:45 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 05:45 London (08:00 - 16:30) 06:45 Frankfurt (09:00 - 20:00) 14:45 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Volkswagen AG Vz. Aktie

Vorzugsaktien O.N.


Kurs
180,70
Xetra, 17.01.18
 
-1,79 %
-3,30
ISIN: DE0007664039
WKN: 766403
Code: VOW3.xet

Chartanalyse starten VW Vz. Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007664039 | 766403

Intraday zu Volkswagen AG Vz. Aktie
VW Vz. Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007664039 | 766403 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 180,70 EUR 17.01.18 -1,79 %
184,00 268.816.935
Tradegate 182,60 EUR 17.01.18 +0,07 %
182,48 13.277.566
Stuttgart 182,14 EUR 17.01.18 -0,11 %
182,34 2.017.264
Frankfurt 181,50 EUR 17.01.18 -0,93 %
183,20 1.415.151
Hamburg 181,34 EUR 17.01.18 -0,95 %
183,08 291.260
München 181,50 EUR 17.01.18 -0,83 %
183,02 61.626
Hannover 181,34 EUR 17.01.18 -0,95 %
183,08 20.546
Düsseldorf 181,34 EUR 17.01.18 -0,95 %
183,08 18.242
Berlin 181,52 EUR 17.01.18 -0,83 %
183,04 9.115
L&S 182,17 EUR 17.01.18 -0,22 %
182,56

Kurzmeldungen zu Volkswagen AG Vz. Aktie

  1. 17.01.18 Volkswagen hat seine Absatzzahlen für das Jahr 2017 publiziert. Der Wolfsburger Autobauer hat im abgelaufenen Jahr weltweit 10,75 Mio. Automobile absetzen können. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von 4,3 Prozent.
  2. 15.01.18 Presseberichten zufolge hat die Volkswagen AG im Jahr 2017 weltweit rund 10,5 Mio. Autos absetzen können. Im Jahr zuvor lag der Absatz bei 10,3 Mio. Einheiten. Dabei habe sich die Marke Volkswagen 2017 um 4,2 Prozent auf 6,2 Mio. Wagen verbessern können. Der Wolfsburger Autobauer will die offiziellen Zahlen am 17. Januar 2018 veröffentlichen.
  3. 15.12.17 Volkswagen büßt am Freitagvormittag knapp 1 Prozent ein. Eine unabhängige Studie wirft dem Konzern Repressalien gegen Oppositionelle in seinen brasilianischen Fabriken während der Militärdiktatur von 1964 - 1985 vor. VW prüft nun auch Opferentschädigungen. Bisher sei aber keine Anklage erhoben worden, hieß es von einem Unternehmenssprecher.
  4. 11.12.17 Wie das Handelsblatt berichtet, hat sich der Matthias Müller für den Abbau von Diesel-Subventionen ausgesprochen. Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, sehe es lieber, wenn die Mittel in umweltschonendere Antriebstechniken investiert würden. Zudem sollten Anreize für den Kauf von Elektroautos forciert werden.
  5. 07.12.17 Ein US-Gericht hat gegen einen VW-Manager im Rahmen des Dieselskandals eine Strafe von sieben Jahren Gefängnis sowie einer Geldbuße von 400.000 Dollar verhängt. Volkswagen sieht sich in den USA und Europa mit zahlreichen Klagen in Milliardenhöhe konfrontiert.
  6. 29.11.17 Volkwagen legt im Dax aktuell um mehr als 2 Prozent zu. Der Automobilkonzern will mit Mitarbeitern über die Investitionspläne des Konzerns sprechen. VW plant u.a., die Investitionen in die Entwicklung von Elektroautos deutlich zu erhöhen. Zudem rechnen Branchen-Experten im Rahmen der Debatte um Diesel-Fahrverbote mit weiter steigenden Zahlen bei den Neuwagenverkäufen.
  7. 16.11.17 Volkswagen investiert zehn Milliarden Euro in den chinesischen E-Automarkt. Der Betrag soll in den nächsten sieben Jahren zusammen mit den chinesischen Partnern in dem Bereich investiert werden, sagte China-Chef Jochem Heizmann am Donnerstag anlässlich der Automesse im südchinesischen Guangzhou.
  8. 15.11.17 Gesprächsthema ist auch die Aktie von Volkswagen. Am Dienstag waren mehrere Büros der VW-Chefetage wegen Untreueverdachts gegen Manager bei der Bezahlung von Betriebsräten von Staatsanwälten und Fahndern von Finanzbehörden durchsucht worden.
  9. 04.10.17 Volkswagen kann ungeachtet der Abgasaffäre auf ein starkes September-Geschäft in den USA zurückblicken. Wie der Wolfsburger Autokonzern berichtet, stieg der Absatz bei der Kernmarke im letzten Monat um 33,2 Prozent. Dazu gesellt sich noch ein Plus von 9,6 Prozent bei der Tochter Audi. Allen voran die Modelle Tiguan und Atlas finden finden ihre Abnehmer. Die Autobranche in in den USA profitiert aktuell durch die Wirbelstürme ?Harvey? und ?Irma?, auf deren Konto ca. 700.000 zerstörte Autos gehen.
  10. 18.09.17 Die deutschen VW- und Audi-Händler beklagen sich über den Umgang von VW mit dem Dieselskandal. Dirk Weddigen von Knapp, Vorstandschef des VW- und Audi Partnerverbandes, sagte im aktuellen "Spiegel": "Wir haben einen Skandal, und wie der Konzern damit umgeht, ist unglaublich. Man bekennt sich nicht mehr schuldig für das, was man verursacht hat."

mehr Über VW Vz. Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007664039 | 766403

Volkswagen AG Vz. Aktie:
Der Volkswagen Konzern mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Automobilproduzent Europas. Neun Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen, Audi, Bentley, Bugatti, Lambo...

Quotes: Xetra

Geld (17.01.18)180,78
Brief (17.01.18)180,82
Spread0,04
Stück Geld 1.965
Stück Brief 270

Kursdaten

Eröffnungskurs 183,82
Hoch183,90
Tief180,06
Kurs (17.01.18)180,70
Volumen268.816.935
Stück1.479.320

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung180,18
Vortag-Hoch 185,74
Vortag-Tief179,88
Vortag-Schlusskurs184,00

mehr Statistik

52W Hoch185,74
52W Tief124,75
1 Woche+1,40 %
1 Monat+6,80 %
1 Jahr+23,47 %
3 Jahre-5,79 %
5 Jahre+1,29 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl180,64 Mio.
Marktkapitalisierung32,64 Mrd.
Mitarbeiter501956
Gründungsjahr1938
Grundkapital462,44 Mio.
KGV 7,29

Branche/Schwerpunkt

Automobilproduktion



Ihre Meinung ist uns wichtig!