Folgen Sie uns!
08:11 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 13:11 London (08:00 - 16:30) 14:11 Frankfurt (09:00 - 20:00) 21:11 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Marktberichte

  1. 17.05.18DAX 13.146,09 Tendenz des Kurses +0,52% Der Dax verzeichnete am Donnerstag Gewinne und knackte dabei die 13000er-Marke. Größte Stütze war der schwache Euro. Die mögliche neue italienische Regierung, die sich aus der 5-Sterne-Bewegung und der rechtsgerichteten Lega zusammensetzen würde, belastete die Gemeinschaftswährung. Die mögliche Koalition dürfte dauerhaft ein Belastungsfaktor für den Euro werden. Die Entwicklung am US-Anleihemarkt dürften die Anleger mit Besorgnis beobachten. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen liegt bei deutlich über 3 Prozent, was Aktien weniger interessant macht. Der deutsche Leitindex legte um 0,91 Prozent auf 13114,61 Punkte zu.
  2. 17.05.18Hang Seng 31.234,35 Tendenz des Kurses +0,60% Mit Abschlägen schloss die Börse Hong ihre Tore am Donnerstag. Der Leitindex der chinesischen Hafenstadt verbilligte sich um 0,54 Prozent auf 30.942,15 Punkte. Als Belastungsfaktor taten sich die hohen Renditen im US-Anleihemarkt hervor, die die Anleger zurückschreckten. Des Weiteren trübten der Handelsstreit zwischen den USA und China, aber auch der Iran- und Nordkorea-Konflikt.
  3. 17.05.18Shanghai Composite 3.214,35 Tendenz des Kurses +0,02% Am Donnerstag musste die Börse Shanghai Federn lassen. Der chinesische Leitindex gab um 0,48 Prozent 3.154,28 Punkte nach. Hohe Renditen im US-Anleihemarkt haben die Anleger zurückgeschreckt. Daneben trübten der Handelsstreit zwischen den USA und China, aber auch der Iran- und der Nordkorea-Konflikt.
  4. 17.05.18Nikkei 225 22.960,34 Tendenz des Kurses -0,18% Im Donnerstagshandel verbuchte die Börse Tokio Aufschläge. Der japanische Leitindex stieg um 0,53 Prozent auf 22.838,37 Punkte. Neben den guten Vorgaben der Börse New York, freuten sich die Anleger zudem über Konjunkturdaten aus den USA. Dort kletterte die Industrieproduktion im April den dritten Monat in Folge. Dies sei ein Zeichen für die Stbilisierung der US-Wrtischaft, hieß es von einem Marktbeobachter. Die hohen Renditen am US-Anleihemarkt hingegen konnten die Investoren daher nicht erschrecken. Ebenso blieb der jüngst wieder an Spannung dazugewonnene Nordkorea-Konflikt unberücksichtigt.
  5. 17.05.18DAX 13.146,09 Tendenz des Kurses +0,52% Korrektur: Am Donnerstagmorgen zeigt sich der deutsche Leitindex ohne konkrete Richtung. Im Minus gestartet, notiert er um 9:26 h mit Plus 0,01 Prozent nur minimal höher bei 12.997,99 Punkten. Die positiven Vorgaben der Wall Street und der Börse Tokio bleiben außen vor. Im freien Devisenhandel steigt der Euro wieder über die Marke von 1,18 US-Dollar, nachdem er am Vortag ein neues Jahrestief erreicht hatte. Mit Besorgnis beobachten die Anleger auch die Entwicklung der türkischen Lira, die in den letzten Tagen weiter an Wert eingebüßt hat. Weiter im Fokus der Anleger bleiben auch die Handelsstreitigkeiten der USA mit der Europäischen Union und China. Darüber hinaus richtet sich der Blick Richtung Nordkorea mit der Frage, inwieweit die jüngste Militärübung der USA und Südkoreas das Gipfeltreffen der drei Länder am 12. Juni 2018 ernsthaft gefährden könnten.
  6. 17.05.18Euro Stoxx 50 3.572,57 Tendenz des Kurses -0,03% Am Donnerstagmorgen klettert der EuroStoxx 50 bis 9:26 h um 0,16 Prozent auf 3.568,39 Punkte. Die positive Vorgaben der Wall Street und der Börse Tokio wirken stützend. Im freien Devisenhandel steigt der Euro wieder über die Marke von 1,18 US-Dollar, nachdem er am Vortag ein neues Jahrestief erreicht hatte. Mit Besorgnis beobachten die Anleger auch die Entwicklung der türkischen Lira, die in den letzten Tagen weiter an Wert eingebüßt hat. Weiter im Fokus der Anleger bleiben auch die Handelsstreitigkeiten der USA mit der Europäischen Union und China. Darüber hinaus richtet sich der Blick Richtung Nordkorea mit der Frage, inwieweit die jüngste Militärübung der USA und Südkoreas das Gipfeltreffen der drei Länder am 12. Juni 2018 ernsthaft gefährden könnten.
  7. 17.05.18DAX 13.146,09 Tendenz des Kurses +0,52% Am Donnerstagmorgen zeigt sich der deutsche Leitindex ohne konkrete Richtung. Im Minus gestartet, notiert er um 9:26 h mit Plus 0,01 Prozent nur minimal höher bei 12.997,99 Punkten. Die positive Vorgaben der Wall Street und der Börse Tokio bleiben außen vor. Im freien Devisenhandel steigt der Euro wieder über die Marke von 1,18 US-Dollar, nachdem er am Vortag ein neues Jahrestief erreicht hatte. Mit Besorgnis beobachten die Anleger auch die Entwicklung der türkischen Lira, die in den letzten Tagen weiter an Wert eingebüßt hat. Weiter im Fokus der Anleger bleiben auch die Handelsstreitigkeiten der USA mit der Europäischen Union und China. Darüber hinaus richtet sich der Blick Richtung Nordkorea mit der Frage, inwieweit die jüngste Militärübung der USA und Südkoreas das Gipfeltreffen der drei Länder am 12. Juni 2018 ernsthaft gefährden könnten.
  8. 16.05.18Euro Stoxx 50 3.572,57 Tendenz des Kurses -0,03% Mit Verlusten schlossen Europas Börsen am Mittwoch. Unerwartet rückte Nordkorea wieder in den Fokus. Ein mit Südkorea geplantes Gipfeltreffen wurde abgesagt, außerdem droht man in Pjöngjang das mit US-Präsident Trump geplante Treffen am 12. Juni zu canceln. Nordkorea ist erzürnt über das gemeinsame Manöver der USA mit Südkorea. Auch Italien sorgte für Gesprächsstoff. Die 5-Sterne-Bewegung und die Lega, die um eine italienische Regierung verhandeln, wollen Medienberichten zufolge die EZB um einen Schuldenerlass in Höhe von 250 Milliarden Euro bitten. Der EuroStoxx50 gab kaum verändert um 0,04 Prozent auf 3562,85 Punkte nach.
  9. 16.05.18DAX 13.146,09 Tendenz des Kurses +0,52% Am Mittwoch legte der Dax leicht um 0,20 Prozent zu. Unerwartet rückte Nordkorea wieder in den Fokus. Ein mit Südkorea geplantes Gipfeltreffen wurde abgesagt, außerdem droht man in Pjöngjang das mit US-Präsident Trump geplante Treffen am 12. Juni zu canceln. Nordkorea ist erzürnt über das gemeinsame Manöver der USA mit Südkorea. Auch Italien sorgte für Gesprächsstoff. Die 5-Sterne-Bewegung und die Lega, die um eine italienische Regierung verhandeln, wollen Medienberichten zufolge die EZB um einen Schuldenerlass in Höhe von 250 Milliarden Euro bitten.
  10. 16.05.18Shanghai Composite 3.214,35 Tendenz des Kurses +0,02% Am Mittwoch fuhr die Börse Shanghai Verluste ein. Der Shanghai Composite Index gab 0,71 Prozent auf 3.169,57 Punkte nach. Die schwachen Vorgabe der Wall Street, die sich aufgrund steigender Renditen mit Inflationsängsten konfrontiert sah, wirkten belastend. Dazu gesellte sich der Nordkorea-Konflikt, der nach der jüngsten Militärübung der USA und Südkoreas neu entflammt ist. Die Übung stößt bei Nordkorea auf Missverständnis und gefährde laut dem kommunistischem Land das geplante Gipfeltreffen der drei Länder am 12. Juni 2018.

mehr Aktien Deutschland Top/Flop

Name Letzter %
Evotec 13,92 Tendenz des Kurses +9,70
ThyssenKrupp 22,92 Tendenz des Kurses +6,01
Isra Vision O.N. 207,50 Tendenz des Kurses +3,75
Leoni 57,42 Tendenz des Kurses +3,01
Fresenius SE 68,00 Tendenz des Kurses -1,59
CompuGroup 42,80 Tendenz des Kurses -1,79
Medigene AG NA O.N. 15,88 Tendenz des Kurses -2,87
Ceconomy 8,934 Tendenz des Kurses -7,00

mehr Aktien International Top/Flop

Name Letzter %
Dialog Semiconductor 19,77 Tendenz des Kurses +4,77
United Technologies 109,40 Tendenz des Kurses +3,81
Boeing 309,71 Tendenz des Kurses +3,71
Airbus 100,76 Tendenz des Kurses +3,46
Engie 14,24 Tendenz des Kurses -2,26
Banco Bilbao 6,491 Tendenz des Kurses -2,71
ENI 16,07 Tendenz des Kurses -3,30
Intesa Sanpaolo 2,776 Tendenz des Kurses -8,23


Ihre Meinung ist uns wichtig!