Folgen Sie uns!
13:25 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 18:25 London (08:00 - 16:30) 19:25 Frankfurt (09:00 - 20:00) 02:25 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Schlussnotiz Deutschland: Italien belastet erneut

Zeit: 02.10.18 18:30

HANNOVER (AID/GOYAX) - Nach festerem Wochenstart ging es am deutschen Aktienmarkt am Dienstag moderat nach unten. Der Dax gab um 0,42 Prozent nach und beendete den Handel bei 12.287,58 Punkten. Auch das europäische Börsenumfeld präsentierte sich überwiegend mit Kursabschlägen. Die Diskussion um die italienischen Staatsschulden lastete wieder auf der Stimmung. Die geplante hohe Neuverschuldung 2019 hatte zuvor bereits in der EU für Unmut gesorgt, gestern gab es weiteren Zündstoff. In einem Radiointerview hatte der Vorsitzende des Haushaltsausschusses in der italienischen Abgeordnetenkammer, Claudio Borghi, gesagt, dass Italien mit einer eigenen Währung die gegenwärtigen Probleme lösen könnte. Der Euro geriet unter Druck und sank zweitweise bis auf 1,15 Dollar.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite um 0,07 auf 0,27 Prozent, der Deutsche Rentenindex (REX) stieg auf 140,77 Punkte. Der Bund Future lag bei 159,48 Punkten.



Ihre Meinung ist uns wichtig!