Folgen Sie uns!
15:26 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 20:26 London (08:00 - 16:30) 21:26 Frankfurt (09:00 - 20:00) 04:26 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Schlussnotiz Deutschland: Tiefrot aus der Woche

Zeit: 10.08.18 18:30

HANNOVER (AID/GOYAX) - Der beschleunigte Kursverfall der türkischen Währung schickte am letzten Handelstag der Woche international die Börsen auf Talfahrt. Der Handelsstreit und die verschärften Sanktionen der USA gegen Russland drückten zusätzlich auf die Stimmung. Am Freitag büßte der Dax 1,99 Prozent ein und beendete den Handel bei 12.424,35 Punkten. Der herbe Kurseinbruch verdarb dem Leitindex die Wochenbilanz. Das Resultat war ein Minus von 1,5 Prozent. Schon länger befand sich die türkische Lira im Sinkflug, gestern ging es bis auf ein Rekordtief abwärts. Der Euro sank deutlich unter 1,14 Dollar. Sorgen um Banken mit starkem Engagement in der Türkei machten bereits die Runde. Im Dax gerieten Deutsche Bank und Commerzbank besonders stark unter Druck.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite um 0,05 auf 0,16 Prozent, der Deutsche Rentenindex (REX) stieg leicht auf 141,43 Punkte. Der Bund Future lag bei 163,24 Punkten.



Ihre Meinung ist uns wichtig!