Folgen Sie uns!
00:48 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 05:48 London (08:00 - 16:30) 06:48 Frankfurt (09:00 - 20:00) 13:48 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Schlussnotiz Wien: ATX im Plus

Zeit: 10.07.18 18:30

HANNOVER (AID/GOYAX) - Trotz schwacher Konjunkturdaten aus Deutschland gingen Europas Börsen am Dienstag mit Gewinnen aus dem Handel. Der ZEW-Index ist um 7,9 auf minus 16,1 Punkte gesunken. Er fiel damit auf den tiefsten Stand seit September 2012 und blieb klar unter dem langfristigen Durchschnittswert von plus 23,3 Punkten. Dies teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag mit. Der EuroStoxx50 legte dennoch um 0,37 Prozent zu und schloss bei 3473,31 Punkten. Der ATX gewann 0,77 Prozent hinzu und schloss bei 3306,82 Punkten. Die Titel von Siemens verteuerten sich um 1,4 Prozent und gehörten damit zu den stärksten Werten im EuroStoxx50. Medienberichten zufolge wird Brüssel die geplante Zusammenlegung der Eisenbahngeschäfte des Mischkonzerns und von Alstom intensiv prüfen. Die Frist für freiwillige Zugeständnisse haben beide Konzerne verstreichen lassen.



Ihre Meinung ist uns wichtig!