Folgen Sie uns!
20:33 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 01:33 London (08:00 - 16:30) 02:33 Frankfurt (09:00 - 20:00) 10:33 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Nikkei 225

Japan


Kurs
22.553,22
EOD-Indizes, 15.12.17
 
-0,62 %
-141,23
ISIN: XC0009692440
WKN: 969244
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
A-Indizes 22.553,22 15.12.17 -0,62 %
22.694,45
EOD-Indizes 22.553,22 15.12.17 -0,62 %
22.694,45
GOYAX-Ind. 22.720,41 15.12.17 +0,51 %
22.604,69

Kurzmeldungen zu Nikkei 225

  1. 15.12.17 In Japan schloss die Börse am letzten Handelstag der Woche mit Verlusten. Der Nikkei 225 Index büßte am Freitag 0,62 Prozent auf 22.553,22 Punkte ein. Als Belastungsfaktor machten Händler Unsicherheit in Bezug auf die geplante US-Steuerreform aus. Auch Konjunkturdaten konnten nicht helfen. So hatte sich die Stimmung von Managern der japanischen Großindustrie das fünfte Quartal in Folge verbessert.
  2. 14.12.17 Der japanische Aktienmarkt ging am Donnerstag mit leichten Verlusten aus dem Handel. Der Nikkei 225 Index fiel um 0,28 Prozent und schloss bei 22.694,45 Punkten. Die US-Notenbank Fed hatte am Mittwochabend wie erwartet ihren Leitzins angehoben. Wenige Stunden danach hatte auch China überraschend die Zinsen erhöht.
  3. 13.12.17 Die Börse Tokio fuhr zur Wochenmitte Verluste ein. Der japanische Leitindex verbilligte sich um 0,47 Prozent auf 22.758,07 Punkte. Die für heute anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed fand bei den Anlegern kaum Beachtung, da es bereits als ausgemacht gilt, dass die US-Währungshüter den Leitzinssatz von 1,25 auf 1,50 Prozent anheben. Der ausschlaggebende Faktor für die Verluste war der Yen, der zum US-Dollar aufgeholt hatte und somit allen voran Papiere von exportorientierten Unternehmen belastete.
  4. 12.12.17 An der Börse in Tokio kam es am Dienstag zu Gewinnmitnahmen. Der Leitindex im Land der aufgehenden Sonne schloss 0,32 Prozent tiefer beim Stand von 22.866,17 Punkten. Händler sprachen zum einen von Gewinnmitnahmen nach den Aufschlägen der letzten Tage. Zum anderen verwiesen sie auf Zurückhaltung unter den Investoren, welche die für diese Woche anstehenden Zinsentscheidungen der US-Notenbank Fed, der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bank of England abwarten würden.
  5. 11.12.17 Am Montag ging es für den japanischen Leitindex den dritten Tag in Folge aufwärts. Der Nikkei 225 verbesserte sich um 0,56 Prozent auf 22.938,73 Punkte. Gestützt wurde der Handel an der Börse Tokio durch die guten Vorgaben der Wallstreet. Daneben profitierte er vom jüngsten US-Arbeitsmarktbericht. Die Anleger zeigten sich zudem zufrieden über die Abwendung eines möglichen Regierungsstillstands in den USA, dem sogenannten Government Shutdown. Marktteilnehmer verwiesen des Weiteren auf die aktuelle Yen-Schwäche, die exportorientierten Unternehmen zugute kommt.
  6. 08.12.17 Mit einem deutlichen Plus ging der Nikkei 225 am Freitag aus dem Handel. Experten verwiesen lediglich auf starke Vorgaben aus den USA und einen im Vergleich zum Dollar schwächeren Yen. Der japanische Leitindex legte um 1,39 Prozent zu und schloss bei 22811,08 Punkten.
  7. 07.12.17 Nach den Verlusten vom Vortag zeigte sich der japanische Aktienmarkt am Donnerstag erholt. Händler verwiesen auf die wieder etwas stärkere Entwicklung bei Technologie-Titeln an der Wall Street. Der Nikkei 225 Index konnte 1,45 Prozent zulegen und ging bei 22.498,03 Punkten aus dem Handel.
  8. 06.12.17 Der japanische Aktienmarkt ist zur Wochenmitte mit deutlichen Kursverlusten aus dem Handel gegangen. Schwache Vorgaben der Wall Street und ein starker Yen sorgten für Abgabedruck. Der NIkkei 225 Index sank am Mittwoch um 1,43 Prozent auf 22.298,86 Punkte.
  9. 05.12.17 Der Nikkei 225 musste am Dienstag ein leichtes Minus verkraften. Händler verwiesen lediglich auf die Verluste von Technologiewerten in den USA. Der japanische Leitindex gab um 0,37 Prozent nach und schloss bei 22622,38 Punkten.
  10. 04.12.17 Mit einem knappen halben Prozent im Minus ist der japanische Leitindex am Montag in den Feierabend gegangen. Die nun endlich beschlossene Steuerreform in den USA trat allerdings in den Hintergrund. Die Ermittlungen gegen den Ex-Sicherheitsberater von Donald Trump, Michael Flynn, belasteten. Dieser hatte am Wochenende zugegeben, Kontakte nach Russland aufgenommen zu haben. Die aktuellen Entwicklungen in den Russlandaffäre verunsichern die asiatischen Anleger. Der Nikkei 225 gab um 0,49 Prozent auf 22707,16 Punkte nach.

Über Nikkei 225 | XC0009692440 | 969244

Nikkei 225:
Der Nikkei 225 ist ein japanischer Aktienindex und umfasst 225 Werte. Im Nikkei 225 enthalten sind die 225 größten japanischen Unternehmen. Der Nikkei 225 ist nicht nur der japanische Leitindex, sondern ist auch der wichtigste Aktienindex Asiens. Eingeführt wurde der Nikkei 225 am 07. September 1950 von der Tokioter Börse. Der Nikkei 225 ist ein preisgewichteter Index, das heißt er wird ohne Dividenden und Bezugsrechte berechnet.

Kursdaten

Eröffnungskurs 22.621,36
Hoch22.745,09
Tief22.478,32
Kurs (15.12.17)22.553,22

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung22.699,30
Vortag-Hoch 22.786,61
Vortag-Tief22.638,76
Vortag-Schlusskurs22.694,45

mehr Statistik

52W Hoch23.382,15
52W Tief18.224,68
1 Woche-0,90 %
1 Monat+2,38 %
1 Jahr+17,01 %
3 Jahre+31,89 %
5 Jahre+131,61 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!