Folgen Sie uns!
20:09 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 01:09 London (08:00 - 16:30) 02:09 Frankfurt (09:00 - 20:00) 09:09 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Shanghai Composite


Kurs
3.071,54
EOD-Indizes, 20.04.18
 
-1,47 %
-45,84
ISIN: QT0002571112
   
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
A-Indizes 3.071,54 20.04.18 -1,47 %
3.117,38
EOD-Indizes 3.071,54 20.04.18 -1,47 %
3.117,38

Kurzmeldungen zu Shanghai Composite

  1. 19.04.18 An der Börse Shanghai zog der chinesische Leitindex am Donnerstag um 0,84 Prozent auf 3.117,38 Punkte an. Wie bereits am Vortag, stützte die jüngste Entspannung auf politischer Ebene. Der Handelsstreit zwischen den USA und China hatte sich zuletzt wieder etwas entschärft. Ebenso der Nordkorea-Konflikt, nachdem bekannt wurde, dass sich die USA und Nordkorea auf höchster Ebene miteinander unterhalten. Insgesamt seien die Anleger derzeit wieder etwas zuversichtlicher, hieß es von einem Marktbeobachter.
  2. 18.04.18 An der Börse Shanghai verzeichnete der chinesische Leitindex am Mittwoch ein Plus von 0,80 Prozent auf einen Stand von 3.091,40 Punkten. Neben den guten Vorgaben der Wall Street, verwiesen Marktbeobachter auf die gut gestartete Berichtssaison in den USA, aber auch auf die Entspannung im Handelsstreit zwischen China und den USA, nachdem sich die Amerikaner bereit erklärt haben, vor der WTO über mögliche Strafzölle verhandeln zu wollen. Gegen den Trend gaben die Papiere von Autobauern ab. Hier trübte die Entscheidung Pekings, dass internationale Autobauer nicht mehr ein Gemeinschaftsunternehmen mit einem einheimischen Wettbewerber gründen müssen, wenn sie im Reich der Mitte tätig sein wollen.
  3. 12.04.18 An der Börse Shanghai mussten die Investoren am Donnerstag Verluste hinnehmen. Der Shanghai Composite Index schloss 0,87 Prozent tiefer bei 3.180,16 Punkten. Der Syrienkonflikt war ausschlaggebend für das Minus. Die via Twitter erfolgte Drohung von US-Präsident Donald Trump, das Regime in Syrien bombardieren zu wollen, wurde von Washington mittlerweile als eine von mehreren möglichen Optionen relativiert. Dies schließt jedoch nicht aus, dass sich der Konflikt jederzeit wieder zuspitzen könnte.
  4. 11.04.18 Im Mittwochshandel legte die Börse Shanghai weiter zu. Der chinesische Leitindex schloss 0,56 Prozent höher bei 3.208,08 Punkten. Ausschlaggebend für das Plus war die bereits am Vortag erfolgte Ankündigung des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping, die Wirtschaft des Landes weiter öffnen zu wollen. Beim Wirtschaftswachstum gab es hingegen einen kleinen Dämpfer. Im März zogen die Erzeugerpreise im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwar um 3,1 Prozent an. Doch markiert das Plus zeitgleich den geringsten Anstieg seit 17 Monaten.
  5. 29.03.18 Freundlich gestimmte Anleger sorgten an der Börse Shanghai am Donnerstag für Kursaufschläge. Der chinesische Leitindex verteuerte sich um 1,22 Prozent auf 3.160,53 Punkte. Die Kauflaune der Investoren war auf die jüngste Entspannung im Nordkorea-Konflikt zurückzuführen. Vertreter von Süd- und Nordkorea haben sich im koreanischen Grenzdorf Panmumjom zusammengefunden, um die Einzelheiten für das Gipfeltreffen beider Länder am 27. April 2018 zu besprechen. Zudem soll auch Japan Nordkorea kontaktiert haben, um ebenfalls ein Treffen der Regierungsriege zu vereinbaren.
  6. 28.03.18 An der Börse Shanghai war zur Wochenmitte nichts zu holen. Der chinesische Leitindex verbilligte sich um deutliche 1,40 Prozent auf 3.122,29 Punkte. Als Belastungsfaktoren nannten Marktteilnehmer zum einen die Sorge, ob sich der anhaltende Zollstreit zwischen den USA und China für beide Seiten zufriedenstellend lösen ließe. Zum anderen belasteten Berichte, laut denen die USA chinesische Investitionen in amerikanische Technologie-Werte künftig unterbinden möchten.
  7. 23.03.18 Die am Vorabend von US-Präsident Donald Trump per Dekret beschlossenen US-Strafzölle auf chinesische Waren im Wert von rund 60 Mrd. US-Dollar haben an der Börse in Shanghai im Freitagshandel zu deutlichen Verlusten geführt. Der chinesische Leitindex brach um 3,39 Prozent auf 3.152,76 Punkte ein. Die Reaktion der chinesischen Zentralregierung ließ nicht lange auf sich warten. Sie kündigte an, ebenfalls Strafzölle auf amerikanische Produkte erheben zu wollen. Damit scheint ein Handelskrieg zwischen den beiden Parteien unausweichlich.
  8. 22.03.18 Die Börse Shanghai verabschiedete sich am Donnerstag mit Kursverlusten. Der chinesische Leitindex notierte am Ende des Tages 0,53 Prozent leichter bei 3.263,48 Punkten. Die schwachen Vorgaben aus New York trübten das Marktgeschehen. Die Erhöhung des US-Leitzinssatzes auf eine Spanne von 1,5 bis 1,75 Prozent nahmen die Investoren, obwohl so erwartet, eher negativ auf. Analysten zufolge kommt die jüngste Anpassung eher einem symbolischen Schritt anstelle eines ernsthaften Bestrebens, die Konjunktur weiter zu stabilisieren, gleich. Der drohende Handelskrieg zwischen den USA und insbesondere China belastete darüber hinaus.
  9. 21.03.18 Am Mittwoch war einmal mehr ein möglicher Handelskrieg mit den USA das entscheidende Thema an der Börse in Shanghai. Die am Freitag offiziell startenden US-Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte scheinen sich nicht mehr verhindern zu lassen. Dazu gesellt sich die Absicht der Amerikaner, chinesische Waren im Wert von rund 60 Mrd. US-Dollar ebenfalls mir Strafzöllen zu versehen. Ein Handelskrieg scheint angesichts dieser Situation kaum noch vermeidbar. Der Shanghai Composite Index verlor 0,29 Prozent auf 3.280,95 Punkte.
  10. 15.03.18 An der Börse in Shanghai fand der chinesische Leitindex keine klare Richtung. Am Ende des Tages notierte er mit einem Minus von 0,01 Prozent auf 3.291,11 Punkte nur minimal schwächer. Händlern zufolge hätte die Ausgangslage ohnehin keine Kursaufschläge hergegeben. Die Vorgaben der Wall Street waren negativ. Die Sorge vor einem möglichen Handelskrieg zwischen den USA und seinen Handelspartnern war erneut in aller Munde. Hier richtete sich der Blick primär auf die Ankündigung Trumps, chinesische Waren im Wert von rund 60 Mrd. US-Dollar mit Strafzöllen zu versehen. Die Anleger in Asien fürchten, die sei nur der erste Schritt, bevor weitere Länder in der Region ebenfalls mit Strafzöllen belegt werden. Trumps neuer Wirtschaftsberater setzte dem ganzen noch einen drauf, indem er sich bei Handelsfragen für eine härtere Gangart gegenüber der Europäischen Union und China aussprach.

Über Shanghai Composite | QT0002571112

Shanghai Composite:
Der SSE Composite Index (Shanghai Exchange Composite Index) ist der wichtigste Aktienindex auf dem Festland der Volksrepublik China. Der Kursindex umfasst alle an der Shanghai Stock Exchange (SSE) gelisteten Unternehmen.

Der Shanghai Composite Index wurde am 15. Juli 1991 zum ersten Mal veröffentlicht. Der Aktienstand wird ausschließlich aufgrund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen, so dass Kapitalmaßnahmen den Index nicht beeinflussen. Die Handelszeit des Index ist von 9.30 h bis 11 h Ortszeit (2.30 h bis 4 h MEZ) und von 13 h bis 15 h Ortszeit (6 h bis 8 h MEZ).

Im Shanghai Composite Index sind A- und B-Aktien gelistet. Eine A-Aktie bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in Renminbi, der Währung der Volksrepublik China, gehandelt wird. Diese Aktien konnten ursprünglich nur von chinesischen Staatsbürgern erworben werden. Seit 2002 sind diese jedoch auch für sog. QFII (Qualified Foreign Institutional Investors) erhältlich. Eine B-Aktie hingegen bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in ausländischer Währung gehandelt wird. Dabei ist der Nennwert von B-Aktien in Renminbi festgesetzt. In Shanghai werden B-Aktien in USD gehandelt. Sie sind im Gegensatz zu A-Aktien nur für ausländische Investoren verfügbar und seit 2001 für chinesische Staatsbürger, die für Ausländer Konten eröffnen. Von einer Gesellschaft können sowohl A- als auch B-Aktien ausgegeben werden. Der Wert der beiden Aktien kann jedoch teilweise stark voneinander abweichen, da keine Arbitragegeschäfte zwischen den Aktienarten erlaubt sind.

Kursdaten

Eröffnungskurs 3.105,46
Hoch3.111,17
Tief3.065,92
Kurs (20.04.18)3.071,54

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung3.094,27
Vortag-Hoch 3.127,44
Vortag-Tief3.090,29
Vortag-Schlusskurs3.117,38

mehr Statistik

52W Hoch3.587,03
52W Tief3.016,53
1 Woche-2,77 %
1 Monat-6,66 %
1 Jahr-3,17 %
3 Jahre-27,16 %
5 Jahre+36,84 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!